Aromatipp Mai: Natürlicher Pflanzenschutz

Bei den warmen Temperaturen blüht alles, aber auch die Schädlinge vermehren sich eifrig. Hilfreich sind diese kontrollierten biologischen ätherischen Öle: Lavendel oder Rosengeranie gegen Blattläuse, Oregano gegen falschen Mehltau, Thymian gegen Braunfäule bei Tomaten, Teebaumöl gegen stechende oder saugende Lausarten.

Spray: 250ml Wasser, 3ml Schmierseife und/oder 3ml Neemöl plus 25 Tropfen ätherisches Öl ergibt eine 0.5% Lösung. 

Die befallenen Pflanzen zu Beginn 2x täglich besprühen. Die Läuse sind bald verschwunden! Danach 3x pro Woche als Prophylaxe besprühen. 

Neemöl wirkt allgemein gegen Insektenschädlinge. Das Neemöl im Giesswasser wirkt vor allem sehr gut gegen die Trauermücke, welche häufig bei Zimmerpflanzen vorkommt. 

Spezialtipp: Mit ein paar Tropfen purem Atlaszedernöl um die Rosenstöcke machen die Ameisen einen Bogen darum.